Überprüfung von Spielplatzgeräten

(nach DIN EN 1176 Spielplatzgeräte)

Jeder Betreiber eines öffentlich zugänglichen Spielgeräts haftet in vollem Umfang für die Planung, Aufstellung, Wartung und Instandhaltung der Flächen und Spielgeräte. Dies betrifft nicht nur städtische Spielplätze, sondern auch Spielplätze in Kindergärten, Gasthäusern, Restaurants, Hotels oder Mehrfamilienhäusern.

Um Unfallrisiken zu minimieren, müssen Spielgeräte und Spielplätze in regelmäßigen Abständen von fachkundigem Personal überprüft und gewartet werden.

Gemäß Vorgaben des DGUV und BGB (§823) sind die Spielgeräte in drei verschiedenen Arten durchzuführen.


Visuelle Prüfung
Die visuelle Prüfung kann der Betreiber oder geschultes Fachpersonal selbst durchführen und soll ausschließlich offensichtliche Defekte erfassen. Je nach Benutzungsgrads des Spielplatzes ist die Überprüfung unter Umständen täglich erforderlich.

Operative Prüfung
Bei der operativen Prüfung erfolgt eine eingehendere Kontrolle auf Verschleiß, z.B. von Kettengliedern, Lagern, Oberflächen oder anderen sicherheitsrelevanten Elementen. Die Prüfung muss nach Herstellervorgaben erfolgen, in einem Zeitabstand von einem bis drei Monaten.

Jährliche Hauptinspektion
Der betriebssichere Zustand der Spielgeräte, der Fundamente und Oberflächen ist jährlich zu überprüfen. Dabei wird die ganze Anlage inklusive aller Spielgeräte, Sandkästen, Spielhäuschen, Sitzbänken und Einfriedungen einer eingehenden Prüfung unterzogen.

Die operative Prüfung und die jährliche Hauptinspektion ist nur von einem qualifizierten Spielplatzprüfer nach DIN SPEC 79161 durchzuführen.

Als zertifizierte Spielplatzprüfer führen wir die operative Prüfung und die jährliche Hauptinspektion von Spielplätzen und Spielgeräten durch.


Unser Leistungsumfang für die operative Prüfung und jährliche Hauptinspektion von Spielplätzen

  • Alle drei Monate eine operative Inspektion zur Bestandsaufnahme und Überprüfung der Geräte und Empfehlung einfacher Wartungsarbeiten gemäß DIN EN 1176 Teil 7
  • Jährliche Hauptprüfung zur Feststellung der allgemeinen Betriebssicherheit, Standfestigkeit der Geräte und Mängelbeurteilung gemäß DIN EN 1176 Teil 7 und SPEC 79161
  • Kontrolle der Standsicherheit
  • Verschleißkontrolle an Rutschen, Bodenbrettern, Trittstufen, Sprossen, Seilen, Ketten
  • Kontrolle der Holzoberflächen auf Verletzungsgefahr durch größere Splitter
  • Kontrolle des Holzes auf Fäulnis
  • Allgemeine Funktionskontrolle
  • Beratung bei Anschaffung neuer Spielgeräte
  • Überprüfung der Spielgeräte auf Normkonformität
  • Prüfung auf Finger- und Kopffangstellen

Auszug aus unserem Schulungsangebot

Schulung Ladungssicherung

Theoretische und praktische Schulung zur Ladungssicherheit.

Weiterlesen

Ausbildung zum Brandschutzhelfer

Wir bilden aus zum Brandschutzhelfer gemäß ArbSchG.

Weiterlesen

Hubarbeitsbühnen Ausbildung

Schulung für Unternehmer, Vermieter, Betreiber und Bediener.

Weiterlesen

Ausbildung Staplerfahrer

Erwerb des Fahrausweises für Flurförderzeuge gem. DGUV 68 und DGUV Grundsatz 308-001.

Weiterlesen